Reha-Maßnahme Verhaltensstörungen/ AD(H)S

  • Psychosomatische, emotionale und depressive Störungen
  • ADS, ADHS, verminderte Konzentrationsfähigkeit
  • Störungen des Sozialverhaltens (außer Autismus)
  • Reaktionen/Anpassungsprobleme auf schwere Belastungen
  • Lern- und Schulschwierigkeiten, Mobbing
  • Schulängste, Schulverweigerung
  • Enuresis, Enkopresis

 

Spezifische Ziele der Reha-Maßnahme

  • Diagnostik und Erarbeitung eines individuellen langfristigen Behandlungskonzepts
  • Krankheitsaufklärung, Förderung der Krankheitsakzeptanz
  • Vermittlung von Alltagsbewältigungsstrategien / Copingstrategien
  • Förderung der sozialen Wahrnehmung, sozialen Kompetenz
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und Strukturierung
  • Förderung der sozialen Integration, Verbesserung des Sozialverhaltens
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, des Selbstbewusstseins, der Selbstwahrnehmung
  • Schulische oder berufliche Reintegration
  • Verbesserung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Ggf. Optimierung und Neueinstellung der medikamentösen Therapie

 

Diagnostik (nach ärztlicher Anordnung)

  • Ärztliche Untersuchungen und Anamneseerhebung zu Beginn
  • Ggf. Vorstellung beim Kinder- und Jugendpsychiater
  • Wöchentliche Visiten zur Verlaufskontrolle
  • Laboruntersuchung, Blutdruckmessungen
  • Psychologische Diagnostik (orientierend, spezifisch)
  • Ergotherapeutische Diagnostik
  • Sonderpädagogische Diagnostik (Klinikschule)
  • Beobachtung im schulischen Setting (Klinikschule)

 

Therapien

Ärztlich-medizinisch

  • Ärztliche Beratungen, Vorträge und Schulungen
  • Medikamentöse Therapie (Beurteilung der Notwendigkeit, Optimierung, Umstellung)
  • Nachsorgeberatung

Psychosoziale Interventionen/Reittherapie/Musiktherapie

  • Psychologische/psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche, Kriseninterventionen
  • Soziales Kompetenztraining, Konzentrationstraining
  • Heilpädagogisches Reiten, Musiktherapie
  • Entspannungstherapie (AT, PMR)
  • Ergotherapie
  • Erziehungsberatung für Eltern
  • AD(H)S Vorträge und Schulungen für Eltern
  • Aufzeigen spezifischer Handlungsstrategien
  • Förderung von Lerndefiziten (Klinikschule)
  • Berufsberatung, Schulberatung

Ergotherapie/Logopädie

  • Verbesserung von Motorik, Koordination, Wahrnehmung, Sprache
  • Konzentrations-Gruppentraining 

Bewegungstherapie

  • Allgemeine Bewegungstherapie, Sporttherapie, Erlebnispädagogik
  • Bewegungstherapie im Wasser

 

 Pädagogische Betreuung und Förderung

  • Aufnahmegespräch zu Beginn
  • Strukturierte Gruppensituation einschl. gemeinsamer Mahlzeiten
  • Angebote für kreatives Gestalten, Werken, Gruppenspiele
  • Förderung der sozialen Kompetenzen und Kommunikationsfähigkeit
  • Förderung der Konzentration und Handlungsplanung
  • Park der Sinne (ergotherapeutischer Spielplatz)