Reha-Maßnahme Neurodermitis

Spezifische Ziele der Reha-Maßnahme

  • Weitgehende Besserung der Hautsymptomatik
  • Reduktion von Exazerbationen und Einschränkungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Erkennen von Auslösern, Hautpflegerische Maßnahmen
  • Erlangen möglichst großer Selbstständigkeit im Krankheits- und Notfallmanagement (in Abhängigkeit von Alter, ggf. mit Unterstützung der Eltern)
  • Krankheitsaufklärung, Förderung der Krankheitsakzeptanz
  • Aufzeigen von juckreizlindernden Maßnahmen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins
  • Förderung einer positiven Mutter-Kind-Interaktion

Diagnostik (nach ärztlicher Anordnung)

  • Ärztliche Untersuchungen und Anamneseerhebung zu Beginn
  • Wöchentliche Visiten zur Verlaufskontrolle
  • Laboruntersuchung, Allergietestungen
  • Psychologische Diagnostik

Therapien

Ärztlich-medizinisch

  • Ärztliche Beratungen, Vorträge und Schulungen
  • Tägliche Cremetherapie, medizinische Bäder
  • Medikamentöse Therapie
  • Nachsorgeberatung

Ernährungstherapie

  • Spezifische Ernährungsberatung (Einzel)
  • Bei Bedarf spezielle Kostformen (z.B. Eliminationsdiät, Basisdiät u.ä.)
  • Ggf. Lehrküche

Psychologische Intervention

  • Entspannungstherapie (AT, PMR), Biofeedbacktherapie
  • Stressbewältigungstherapie für Mütter
  • Aufzeigen spezifischer Handlungsstrategien
  • Ggf. Einzelgespräche, soziales Kompetenztraining
  • Berufsberatung, Schulberatung

Bewegungstherapie/Physiotherapie

  • Allgemeine Bewegungstherapie, Erlebnispädagogik
  • Kneipptherapie
  • Medizinische Voll- und Teilbäder 


Pädagogische Betreuung und Förderung

  • Aufnahmegespräch zu Beginn
  • Strukturierte Gruppensituation einschl. gemeinsamer Mahlzeiten
  • Angebote für kreatives Gestalten und Werken
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit und des Selbstwertgefühls
  • Park der Sinne (ergotherapeutischer Spielplatz)