Reha-Maßnahme Atemwegserkrankungen

  • Asthma bronchiale
  • Obstruktive Bronchitiden
  • Hyperreagibles  Bronchialsystem
  • Infektanfälligkeit mit häufigen Erkrankungen der Atemwege


Spezifische Ziele der Reha-Maßnahme

  • Weitgehende Besserung der Atemfunktion
  • Reduktion von Atembeschwerden und Einschränkungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Erlangen möglichst großer Selbstständigkeit im Krankheits- und Notfallmanagement (in Abhängigkeit von Alter, ggf. mit Unterstützung der Eltern)
  • Krankheitsaufklärung, Förderung der Krankheitsakzeptanz
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins
  • Überprüfung der Medikation, ggf. Neueinstellung bzw. Modifikation


Diagnostik (nach ärztlicher Anordnung)

  • Ärztliche Untersuchungen und Anamneseerhebung zu Beginn
  • Wöchentliche Visiten zur Verlaufskontrolle
  • Laboruntersuchung, Allergietestungen, Blutdruckmessungen
  • Bodyplethysmographie, Spirometrie, Belastungstest, Peak Flow Messungen
  • Psychologische Diagnostik

Therapien

Ärztlich-medizinisch

  • Ärztliche Beratungen, Vorträge und Schulungen
  • Peak Flow Management, Inhalationsschulung, Inhalationstherapie
  • Sole-Nasenspülungen
  • Medikamentöse Therapie
  • Nachsorgeberatung

Bewegungstherapie/Physiotherapie/Sporttherapie

  • Atemtherapie, Schulung Sekretmobilisation und Atemtechniken
  • Sporttherapie, Erlebnispädagogik
  • Im Kleinkindalter: Kneipptherapie, medizinische Bäder

Psychologische Intervention

  • Körperwahrnehmungstraining, Stressbewältigung
  • Entspannungstherapie (AT, PMR), Biofeedbacktherapie
  • Aufzeigen spezifischer Handlungsstrategien
  • Ggf. Einzelgespräche, soziales Kompetenztraining
  • Berufsberatung, Schulberatung

Pädagogische Betreuung und Förderung

  • Aufnahmegespräch zu Beginn
  • Strukturierte Gruppensituation einschl. gemeinsamer Mahlzeiten
  • Angebote für kreatives Gestalten und Werken
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit und des Selbstwertgefühls
  • Park der Sinne (ergotherapeutischer Spielplatz)